Sonntag, 19. Juni 2011

Überbrückung der Wartezeit....

In genau 3 Monaten ist's soweit, und um die Wartezeit ein bisschen zu überbrücken und dennoch themenbezogen etwas sinnvolles zu tun, habe ich bereits letztes Jahr meinem Mann zu Weihnachten, bzw. zum Geburtstag (die beiden Tage liegen nahe beieinander) das Puzzle eines Gemäldes der (alten) Queen Mary geschenkt (e-bay sei Dank!). Es ist, weil schon so alt, nicht mehr als Neuware im Handel erhältlich, und zeigt die Queen Mary beim abendlichen Ablegen - inkl. ein paar Zuschauer. Es hat mir sehr gefallen, nur kam jetzt dazu, dass Thomas sich leider nicht soooo wahnsinnig drüber gefreut hat, wie ich mir das so im Stillen erhofft hatte. Das Bild an sich gefiel ihm schon, aber nicht die Puzzle-Arbeit, die bei 1'000 Teilen recht an die Geduld gehen kann, speziell, wenn es viele Teile der ähnlichen Farbschattierungen hat (ich denke da so an den Himmel oder auch den Schiffsrumpf und Boden...), die bei abedlichen Lichtverhältnissen (wenn meistens die Zeit zum puzzeln da ist), kaum oder garnicht auseinander gehalten werden können, höchstens mit einem starken Halogenspot auf dem Tisch.
Als ich fragte, ob Thomas nicht langsam mal das Puzzle von Weihnachten anfangen möchte, kam nur ien zögerliches: "na ja...", daraufhin bat ich ihn, mir das Ding zu bringen - irgendwie hatte ich jetzt richtige Lust darauf.
Das war am Samstag spät nachmittag, den 11.06.2011... nachts, kurz vor dem ins-Bett-gehen hatte ich doch zumindest schon einmal geschafft, den Rahmen komplett aus dem Haufen an Teilen herauszusuchen und sogar komplett zusammen zu setzen.

Pfingst-Sonntag ging dann das grosse Teile-Sortieren nach Farben los und Pfingstmontag (hatten wir arbeitsfrei)-früh war schon richtig ein Ergebnis zu sehen (10:34Uhr). Das hat beflügelt, weiter zu machen....
nachmittags um 15:33 gab's schon noch ein bisschen mehr zu sehen...

... dann ist irgendwie der "Knoten gelpatzt" und es kamen Pfingstmontagnacht noch richtig viel Motive zusammen. Das hab ich fotografiert, bevor ich am Dienstagabend weiter gepuzzelt habe.
Nachts um 0:31 (also am Mittwoch früh kurz nach Mitternacht) sah es dann schon so aus
 
Mittwochabend kurz vor dem ins-Bett-gehen war so viel weiter entstanden
... und Donnerstag sah es dann so aus
 
Freitag hatte ich eine Pause, da wir eine Einladung hatten, Samstag hab ich ein bissel weiter gemacht, siehe hier:
Tja, und eigentlich wollte ich das heute am Stück fertig bauen, nur ist das vorerst mehr Traum als "Sein", denn ich hatte alles andere noch im Sinn... Heute Abend dann...
und ? Ich hab's geschafft ! Nach nochmals 4,5 Stunden waren dann alle restlichen Teile endlich dort, wo sie schlussendlich hin gehören.
Gesamtgrösse gemäss Hersteller: 68 x 49 cm
Jetzt habe ich das gute Stück noch mit Puzzle-Conserver versiegelt, bzw. verklebt und morgen kommt's dann in einen Wechselrahmen und wird an einem gebührenden Ort im Hause aufgehängt.














 Somit wären wir wieder eine Woche näher an unserer Reise mit der Queen Mary 2 und haben schon im voraus für eine schöne Erinnerung an die Reise gesorgt.

Kommentare:

  1. Warum nehmt ihr nicht einfach den IRE an den Bodensee und setzt euch in ein Schiff... oder am Rhein geht es doch auch...

    AntwortenLöschen
  2. Tja, Tien, wo Du recht hast, hast Du recht :-)
    an Ostern sind wir auch auf der Saale in Bad Kissingen vom Rosengarten zum Gradierwerk und zurück ge-"dampfer"-let. Mei, war das schön. DAs war auch eine gute Zwischenalternative. Aber iss ja nicht mehr lang...

    AntwortenLöschen